Manga Zeichnung: Redrawing Torida 2011 vs 2018

Torida ist ein Charakter, den ich 2011 gezeichnet habe. In meiner Freebie Bibliothek war sie die meist heruntergeladenste Illustration, daher dachte ich mir, ich male sie nochmal neu.

Ich wollte mit dieser Manga Illustration noch etwas mehr bewirken. Ich habe dies zum Anlass genommen, Portraitzeichnerei* zu üben. Ich wollte schon immer mehrere Zeichenstile können. Neben der Anime/ Mangastil wollte ich auch einen etwas realistischen Stil haben. Ich habe mich hier an einem Referenzfoto orientiert und das Gesicht und den Blickwinkel übernommen. Meistens gehe ich dafür auf unsplash.com und suche mir einen Foto aus.

Es gibt einige, die das Malen nach einem Referenzfoto ablehnen, aber ich finde nichts Verwerfliches daran. Denn wie sollte man besser werden? Und ein Bild wirkt umso professioneller, wenn man sich an etwas orientieren kann. Gerade wenn man etwas neu lernt, dann sollte man sich ohne Scham an Referenzfotos orientieren dürfen. Irgendwann hat man alles so gut eingeprägt, dass man aus dem Gedächtnis zeichnen und malen kann. Bis dahin werde ich mich auf unsplash.com austoben :)




Ich muss auch dringend an Kontrasten und Schattierungen arbeiten. Irgendwie traue ich mich nicht so, harte Schatten zu malen. Aber mir gefallen, wie die Augen leuchten und auf das bisschen Schatten, was ich geschafft habe auch. Die Haare waren wieder mein Lieblingspartie. Ich zeichne Haare unglaublich gerne. Hat etwas beruhigendes an sich.

Die weißen Highlights in ihren Haaren habe ich mit Acryl* gemalt. Das ist eine Technik, die meine Lieblingszeichner Clamp* gerne angewandt haben. Irgendwie erhält die Illustration etwas Träumerisches.

Da ich immer noch Probleme mit meinem Scanner habe, konnte ich das Bild nur abfotografieren, daher ist es etwas Dunkler als das Bild aus 2011, welches ich damals gescannt habe.